Eine Einrichtung der Beratungsstelle Frauenperspektiven

Gruppenangebote

Frauen mit Suchtproblemen erleben ihre Abhängigkeit häufig als persönliches Versagen.

Mit unseren Gruppenangeboten wollen wir Ihnen die Möglichkeit geben eigene Erfahrungen mit anderen auszutauschen, sich gegenseitig zu stützen und über Ihre Ängste und Probleme miteinander zu sprechen.

Wenn Sie Fragen zu unseren Gruppenangeboten haben, rufen Sie uns gerne an oder mailen Sie uns:
Tel.: 040 - 432 96 00
beratungsstelle@frauenperspektiven.de
 


Eltern mit Mut tun Kindern gut! 

Juni-November 2018

In Kooperation mit der Beratungsstelle Kompaß:

Gesprächsabende für Mütter von Kindern und Jugendlichen, die selbst und/oder deren Partner*innen ein Alkoholproblem haben

Informationen zu  den Themen, Zeiten und Veranstalungsorten finden Sie hier.



Stabilisierungsgruppe 

für traumatisierte Frauen

 Ein Gruppenangebot für suchtmittelabhängige Frauen, die unter den Folgen einer Traumatisierung leiden.

In der Gruppe

  • werden Methoden vorgestellt, mit denen unangenehme Zustände gesteuert werden können,
  • sprechen wir darüber, wie und warum solche Zustände überhaupt entstehen.

Dieses Angebot findet einmal wöchentlich an acht Terminen in der Beratungsstelle Frauenperspektiven statt.

Dauer:  31.05. bis 19.07. 2018

Zeit:        Donnerstags 11:00 bis 13:00 Uhr

Ort:         Beratungsstelle Frauenperspektiven, Charlottenstraße 26

                U2 Emilienstraße

 Die Gruppe wird angeleitet von

Maike Preuss – Dipl. Sozialpädagogin und Suchttherapeutin (VDR)

Uta Dickhaus –  Sozialpädagogin (BA)

Wenn Sie Interesse an der Gruppe haben, setzen Sie sich bitte mit der Beratungsstelle unter der Telefonnummer 040-432 96 00 für ein Vorgespräch in Verbindung.

Rückfallpräventionsgruppe für Frauen 

Schützen Sie sich vor Rückfällen – finden Sie Antworten auf die Fragen

  • Wie bleibe ich langfristig „trocken“?
  • Wie stark bin ich gefährdet, rückfällig zu werden?
  • Welche Situationen und Momente sind für mich riskant?
  • Wie schütze ich mich vor einem Rückfall?
  • Was brauche ich an Unterstützung für meine Abstinenz?

 Unser Gruppenangebot wendet sich an alkoholabhängige Frauen, die momentan nicht konsumieren und ihre Abstinenz festigen wollen.

Die Gruppe findet einmal wöchentlich statt. 

            Zeit:                          Mittwoch, 12-14 Uhr

            Dauer:                       8 Termine

            Beginn:                    02.05.2018

           Ort:                             Beratungsstelle Frauenperspektiven

                                               Charlottenstr. 26

                                               20257 Hamburg

           Kursleitung:               Mareike Illig, Dipl. Pädagogin

                                               Uta Dickhaus, Sozialpädagogin (BA)

 Wenn Sie an der Gruppe interessiert sind, melden Sie sich bitte unter der Telefonnummer 040 432 96 00 in der Beratungsstelle an.

Suchtnachsorge

Ein Einstieg ist jederzeit mit gültiger Kostenzusage möglich.

Donnerstags 17:00 - 19:00 Uhr
Nach einer stationären Entwöhnungsbehandlung, die für viele Wochen einen geschützten Ort bietet, ist die Rückkehr in den Alltag und das gewohnte Umfeld meist nicht einfach.

- Wie organisiere ich meinen Alltag?
- Was tue ich, wenn der 'Suchtdruck' wiederkommt?
- Wie verhalte ich mich, wenn ich an meine Grenzen stoße?

Damit Sie gut in Ihr abstinentes/cleanes Leben starten können, besteht die Möglichkeit, an einer Suchtnachsorge teilzunehmen.
Die Antragstellung erfolgt zum Ende Ihres Aufenthaltes in der stationären Maßnahme. Der Kostenträger ist der Gleiche wie bei der vorausgegangenen Entwöhnungsbehandlung.
Die Suchtnachsorge ist ein wöchentlich stattfindendes Gruppenangebot, Einzeltermine finden nach Vereinbarung statt, der Einstieg in die Gruppe ist zeitnah möglich.

Wenn Sie Interesse an einer Suchtnachsorge haben, vereinbaren Sie bitte vorab einen Termin!

Selbsthilfegruppen

Unsere beiden suchtmittelübergreifenden Selbsthilfegruppen richten sich an Frauen, die ohne Alkohol, Cannabis und Medikamente leben möchten.
Beide Gruppen werden von Frau Landwehr, Suchtberaterin, unterstützt und begleitet. 
Sie finden in unseren Räumen statt:
  • jeden Montag von 18.15 - 19.45 Uhr (Diese Gruppe findet zurzeit nicht statt - bitte informieren Sie sich bei Interesse in der Beratungsstelle Frauenperspektiven, Tel.: 040 432 96 00.)
  • jeden Dienstag von 18.00 - 19.30 Uhr
Bitte denken Sie daran, dass eine Teilnahme nur möglich ist, wenn Sie an diesem Tag nichts konsumiert haben.

Für diese Gruppen sind weder Vorgespräche noch Anmeldungen nötig.
Für eventuelle Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Landwehr, Beratungsstelle Frauenperspektiven.

Akupunkturgruppe

Schmerzen werden gelindert, das Verlangen nach Suchtmitteln gemildert.
Akupunktur ist eine ideale (Begleit-) Behandlung

  • für Frauen, die ihre Suchtmittelfreiheit erhalten oder ihren Alkohol-, Medikamenten- und Drogenkonsum reduzieren oder ganz einstellen wollen
  • für Frauen, die ihren Alltagsstress abbauen und Entspannung und eine innere Balance entwickeln wollen
  • bei Schlafstörungen


 In angenehmer Atmosphäre werden jeweils 5 Ohrpunkte von den zertifizerten Mitarbeiterinnen der Beratungsstelle genadelt.
Das Akupunkturprogramm ist von der NADA (National Acupuncture Detoxification Association Deutsche Sektion e.V.) zertifiziert.
Es wird fachlich beaufsichtigt von Frau Dr. med. Sybille Quellhorst.

Zeit:                Donnerstags zwischen 15 und 17 Uhr
Dauer:            fortlaufend     
Ort:                 Beratungsstelle Frauenperspektiven
                       Charlottenstraße 26-28
                       20257 Hamburg

Die Teilnahme ist kostenlos!

Bitte beachten Sie, dass dies kein geschlossenes Gruppenangebot ist, sondern dass Sie in der o.g. Zeit ohne Anmeldung kommen können und genadelt werden.

UNSERE ÖFFNUNGSZEITEN

Mo,Mi,Do:

Di:
Fr:
10 - 16 Uhr Öffnungszeit
10 - 18 Uhr Telefonberatung
14 - 16 Uhr Telefonberatung
12 - 14 Uhr Öffnungszeit